ein Rezeptklassiker mir Rindfleisch aus dem Blog schnellmalgekocht (klicke hier)

Evi & Frank von schnellmalgekocht lieben wie meingemachtes gutes Essen!  Sie sind sehr kreative Menschen in der Küche, jenseits eines langweiligen Küchenalltages. Das spiegelt sich in dieser Unsetzung des Rezeptklassikers Pot au feu.

Hier die Zutaten für Pot au feu mit Rote Bete Birne Chutney:

  • 2 kg Rindfleisch (am besten nehmt Ihr eine Mischung aus mageren und fetten Fleisch, sehr gerne auch mit Knochen daran. Wir hatten Beinscheiben, Rinderbrust mit Knochen und Rinderbug)
  • 1 Bouquet Garni aus Petersilie, 2 Lorbeerblättern und Thymian
  • 1- 1,5 kg gemischtes Gemüse der Saison (wir hatten Kohlrabi, Lauch, Karotten, Sellerie, Kartoffeln, Zwiebeln)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz
  • Senf
  • Cornichons
  • Rote Beete Birne Chutney

Typisch französisch ist an diesem Gericht auch das Gewürzsträußchen, das Bouquet Garni. Im Rezept direkt auf schnellmalgekocht, zeigen wir Evi & Frank, was genau damit gemeint ist.

Weiter appetitmachende Bilder und auch Fotos zur Schritt-für-Schritt-Anweisung findet Ihr direkt im Blog von schnellmalgekocht.

Zubereitung für Pot au feu mit Rote Bete Birne Chutney

  • Dann gebt ihr das Fleisch in den Topf mit Wasser, lasst es ankochen und lasst es ca. eine bis anderthalb Stunden schmoren, bis es zart wird. Wenn sich am Anfang des Kochvorgangs viel Schaum bilden sollte, dann könnt Ihr den gerne abschöpfen.
  • Während das Fleisch schmort könnt Ihr das Gemüse putzen und in größere Stücke schneiden.
  • Für das Bouquet Garni bindet Ihr mit Küchengarn den Thymian, die Petersilie und die Lorbeerblätter zu einem Sträußchen zusammen. Der  Sinn hinter dieser Floristentätigkeit ist, dass Ihr die Kräuter nach dem Kochen wieder ganz einfach und ohne Suchen entfernen könnt.

So geht es mit dem Potau feu weiter

  • Nachdem die ein bis anderthalb Stunden um sind gebt ihr dann das Gemüse, den Knoblauch, Pfeffer, Salz und das Kräutersträußchen dazu.  Das Pot au feu lasst ihr jetzt weiter kochen, bis das Gemüse weich ist.
  • Essen könnt Ihr das Pot au feu auf zwei Arten. Einmal die Brühe als Vorsuppe und danach das Fleisch und das Gemüse, oder so wie wir die Einlage mit der Brühe zusammen. Gegessen wird der Eintopf dann zusammen mit dem Senf, und dem Chutney. Die Cornichons werden zusätzlich dazu gereicht.

Evi & Franks Tipp für Euch:

Wenn Ihr kein Rindfleisch greifbar habt, dann könnt Ihr das Pot au feu auch mit Schweinefleisch kochen. Ihr könnt auch eine Mischung aus beiden Fleischsorten nehmen.

schnellmalgekocht

Serviert wird das Pot au feu gewöhnlich mit Cornichons und Senf. Evi & Frank gönnten sich dazu noch  unser leckeres Rote Beete Birne Chutney gegönnt, es hat exzellent zum Rindfleisch gepasst.

Pin It on Pinterest