Zutaten

1 Truthahn 7 – 8 kg

etwas Geflügelwürzer

2 Glas Geflügelfonds

für die Glasur:

flüssige Butter

Honig

Zum Füllen

Äpfel

getrocknete Pflaumen

Rosmarin

Für die Soße

1/8 L  Weißwein

1/8 L  Sahne

Butter

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

(1) Wenn möglich den Truthahn schon 48 Stunden vor dem Verzehr von innen und außen würzen und mit dem Obst nach Belieben füllen.
(2) Wenn Dein Truthahn als Mittagessen gedacht ist, fängst Du schon am späten Abend (ca. 23:00 Uhr) vorher an. Den Backofen auf 90°C vorheizen. Den Braten in eine Saftpfanne legen und mit den beiden Gläsern Geflügelfonds angießen.
(3) Jetzt in den Ofen schieben. Nach ca. 12-13 Stunden (evtl. sogar länger) ist der Truthahn bei dieser Temperatur fertig. In der letzten Stunde mit der Honig-Butter-Mischung glacieren. So bekommst Du einen schönen Glanz.
(4) Für die Soße den Bratensaft aus der Fettpfanne mit dem Weißwein und der Sahne aufkochen, abschmecken und abbinden.

Niedrigtemperatur- Garen heißt:

Bei einem 7-8 kg Truthahn bei 90° C eine Garzeit von 12-13 Stunden.

Du kannst also Deinen Festtagsbraten über Nacht im Backofen lassen und beruhigt schlafen gehen. So entgehst Du dem lästigen Übergießen und der Sorge, dass Dein Braten trocken werden könnte.

Diese schonende Garmethode ist eine Garantie für zartes & saftiges Fleisch und einfach nachzumachen.

Für eine 4 kg Pute benötigst Du mit diesen Garverfahren auch min. 10 Stunden.

Pin It on Pinterest