…. ein wieder entdecktes Wurzelgemüse zur Eröffnung der Suppensaison

 

Zutaten für 6-8 Personen

500g
Pastinaken
2 große
Kartoffeln
1
Zwiebel
1EL
Butter
1 Schuss
Sherry
3/4 L
Gemüsebrühe
200ml
Sahne

Sherryessig
Salz & Cayennepfeffer
Schnittlauch

 

Topping

100g
Speckwürfel
4 EL
Saatmischung
(Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne)
oder nur Sonnenblumenkerne

So geht’s:

  • Pastinaken, Kartoffeln und Zwiebeln schälen.
  • Pastinaken und Kartoffeln waschen und mit den Zwiebel in grobe Würfel schneiden
  • Butter bei mittlerer Temperatur (damit sie nicht braun wird) in einem großen Topf zerlassen. Die Zwiebelwürfel dann darin glasig dünsten.
  • Mit einem großzügigen Schuss Sherry ablöschen, kurz aufkochen lassen und die Gemüsebrühe, die Pastinaken- & Kartoffelwürfel dazu geben. Alles zusammen min 30 min bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind.
  • In der Zwischenzeit den Speck in einer heiße Pfanne auslassen und die Saatmischung mit anrösten. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden
  • Die Suppe vom Herd nehmen, die Sahne dazugeben und mit einem Pürierstab sämig pürieren.
  • Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Wenn die Suppe ein wenig flach im Geschmack scheint, einen Spritzer Sherryessig hinzugeben.
  • Den Schnittlauch kurz vor dem Servieren unterrühren. Die Suppe auf einem Suppenteller anrichten einen EL von der Speckmischung darauf geben und heiß genießen.

Meingemachtes Tipp

  • Warum Sherryessig? Säure hebt oft den Geschmack und damit die einzelnen Aromen hervor.  Mit Zitronensaft, dem passenden Essig oder auch mit einem Schluck Wein bringst Du den Säure-Kick in Dein Essen .
  • Deinem Gericht fehlt keine Säure zum letzte Schliff … dann probiere es mit einer Prise Zucker.

Pin It on Pinterest